header
Verein 28.01.2019 von Volker Dombrowski

"Die Wohnungsbaugenossenschaften Hamburg-Cup 2019", eine runde Sache:

Als das das Endspiel zwischen dem SV Wilhelmsburg und dem „Team Klasnic“ um den  "Die Wohnungsbaugenossenschaften Hamburg-Cup 2019" in der Halle Dratelnstraße abgepfiffen wurde, stand es fest:

Das „Team Klasnic“ ist der große „Abräumer“ des Turniers. Man gewann nicht nur den Titel, man stellte auch den besten Spieler, den erfolgreichsten Torschützen (beide Titel errang Zeljko Djordjevic in Personalunion) und den besten Torhüter und sicherte sich somit die Ehrenpreise, die vom Sporthaus Landwehr gesponsert wurden.

Die Auszeichnung des besten Torhüters ging an den Namensgeber des Teams, Ivan Klasnic, der nun endlich seine wahre Bestimmung gefunden zu haben scheint J. Ganz konnte er seine Vergangenheit als Stürmer jedoch nicht ablegen, gelangen ihm doch als Torhüter drei Buden (!!!).

Auf dem Weg ins Finale kam das „Team Klasnic“ nur in der Vorrunde einmal kurz ins Straucheln, als man gegen die U19 des TuS Hamburg den einzigen Punktverlust hinnehmen musste. Ansonsten konnte man alle Partien siegreich bestreiten. Im Halbfinale schaltete man dann den Farmsener TV aus. Das 2. Halbfinale gewann der SV Wilhelmsburg gegen „The real-Team“, eine Auswahl um die beiden Bachelorette-Finalisten Alex Hindersmann und Filip Pavlovic.

Das Neunmeterschießen um den 3. Platz gewannen dann die Farmsener und sicherten sich damit einen Platz „auf dem Treppchen“.

Insgesamt bekamen die zahlreichen Zuschauer prima Hallenfußball geboten, alle beteiligten Mannschaften zeigten sich sehr spielfreudig und agierten (fast) immer äußerst fair. So mussten die Schiedsrichter keine Feldverweise und nur einen einzigen Strafstoß verhängen.

Auch die in der Vorrunde ausgeschiedenen Teams (TuRa Harksheide, tus BERNE, TuS Hamburg, USC Paloma, 1. FC Hellbrook und die U19 des TuS Hamburg) zeigten tolle Leistungen und trugen zum sportlichen Erfolg des Turniers bei.

Für das leibliche Wohl war gesorgt und für die gute Stimmung in der Halle sorgte Murat Bügelbrett, der - trotz gesundheitlicher Probleme - an seinem Geburtstag für uns am Start war.

Unser Dank gilt auch unseren Sponsoren, der Fa. HVP, dem Sporthaus Landwehr, der Fa. Barre Bräu, der Fa. Jürgen Hupe Kältetechnik und ganz besonders den Hamburger Wohnungsbaugenossenschaften, die nicht nur als Namensgeber, sondern auch aktiv durch Alex Chrobok und ihren Lebensgefährten zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.

Wir danken ebenso allen weiteren Helfern, Fans, den Schiedsrichtern und Gönnern, die das Hallenturnier erst ermöglicht haben.

Insgesamt war das Turnier eine „runde Sache“, die hoffentlich im nächsten Jahr ihre Fortsetzung findet.

Verein 17.12.2018 von Klaus Dreyer

Frohe Weihnachten 2018

Frohes Weihnachtsfest
und ein glückliches neues Jahr

Liebe TuS-Mitglieder,
liebe Freunde und Gönner,

völlig unerwartet wurden wir in diesem Jahr vom Weihnachtsfest und Jahreswechsel überrascht - gedanklich noch in einem solchen Sommer mit
traumhaften Temperaturen und langen Grillabenden unter freiem Himmel kein Wunder!
 
Vielleicht auch deswegen heute kurz und knapp, aber umso herzlicher.
Im Namen des gesamten Vorstandes des TuS Hamburg wünsche ich Ihnen und Ihren Familien ein harmonisches
Weihnachtsfest und einen ruhigen und besinnlichen Jahresausklang. Ich danke allen Sportlern, Trainern, Betreuern
und allen fleißigen Helfern mit oder ohne Amt für Ihren Einsatz  und das Engagement für unseren Verein im letzten Jahr.


Bleiben Sie gesund.

 

Ihr Klaus Dreyer

Verein 27.08.2018 von Klaus Dreyer

Erweiterung Umkleiden Luisenweg

Einen weiteren Schritt zur Schaffung einer echten neuen Heimat am Luisenweg haben wir Ende Juli 2018 mit der Fertigstellung der Umbaumaßnahmen getan. Mit der Zuwendung des Bezirksamtes Hamburg-Mitte, Fachamt für Sportangelegenheiten, konnten wir die Verbindung von 2 Containern zu einem Gemeinschafts- und Schulungsraum realisieren. 
Ferner wurde der Versorgungsraum mit einem Wasseranschluss inkl. Hebeanlage sowie einer Durchreiche ausgestattet.

Ein großer Dank gilt nochmals allen am Bau Beteiligten, dem Bezirksamt-Mitte sowie unseren Sponsoren und den fleißig helfenden Vereinsmitgliedern, ohne die dieses Vorhaben nicht hätte realisiert werden können.

 

Nun gilt, die Sportanlage mit Leben zu füllen...

Verein 03.08.2018 von Volker Dombrowski

Es geht voran...

Am gestrigen Donnerstag trafen wir mit dem Vorsitzenden der SPD Bürgerschaftsfraktion, Dirk Kienscherf, dem Bundestagsabgeordneten für Hamburg-Mitte, Johannes Kahrs,  sowie dessen Mitarbeiter Kemir Colic zu einem Rundgang durch die von uns genutzten Sportstätten  am Luisenweg und am Gesundbrunnen. Thema war das Projekt „Stromaufwärts an Elbe und Bille“, wo durch den Einsatz von Johannes Kahrs 100 Millionen Euro in die Sportinfrastruktur im Hamburger Osten investiert werden können.

Wir begannen den Rundgang am Luisenweg, wo durch den Bezirk Hamburg-Mitte und unseren Einsatz bereits neue Umkleide- und Sozialräume und eine neue Flutlichtanlage entstanden sind.

Bei diesem Umbau ist bei der Planung und Umsetzung der Baumaßnahmen bereits die zukünftige Möglichkeit der schnellen Umwandlung des Belags von Grand auf Kunststoffrasen berücksichtigt worden.

Wir waren uns mit Johannes Kahrs, Dirk Kienscherf und Kemir Colic einig, dass im Bereich Hamm/Borgfelde der Bedarf an zeitgemäßen Sportstätten weiter steigen wird. Exemplarisch seien hier nur die Neubauvorhaben am Sonninpark und am Hammer Baum genannt, deren zukünftige Bewohner auch Sport treiben wollen. Zudem gehören St. Georg und auch die Hafencity zu unserem Einzugsgebiet, beides Stadtteile, die nicht über ausreichend eigene Sportstätten verfügen.

Es waren sich daher gestern alle Beteiligten einig, dass der Luisenweg für eine schnelle Umsetzung der Pläne geradezu prädestiniert ist und dieses Vorhaben schnellstmöglich und vorrangig  durchgezogen werden soll.

Der Luisenweg ist nicht nur schon für eine schnelle Umwandlung des Belags vorbereitet, er verfügt darüber hinaus über ein sehr großes Einzugsgebiet und eine optimale Verkehrsanbindung (auch an den ÖPNV).

Nicht zu unterschätzen ist auch, dass der Sportplatz direkt an der Eiffestraße liegt. Die Eiffestraße ist eine der am meisten frequentierten Verkehrswege in Hamburg.

Der „neue“ Luisenweg wäre somit ein tolles, sichtbares Zeichen dafür, dass das Projekt „Stromaufwärts an Elbe und Bille“ tatkräftig und schnell mit Leben gefüllt wird.

Wir werden zeitnah die Verantwortlichen von Bezirk und Politik einladen, um in konstruktiven Gesprächen die Planungen zügig umsetzen zu können.

Auch für den Gesundbrunnen sind gestern Pläne für einen Sport- und Sozialpark geschmiedet worden. Hier wird man jedoch noch etwas mehr ins Detail gehen müssen, aber auch am Gesundbrunnen wird es Veränderungen geben.

Abschließend geht unser Dank an Johannes Kahrs und Dirk Kienscherf für ihren Einsatz für den Sport und somit alle BürgerInnen in Hamburg-Mitte. Traumschön ;-)

Verein 16.07.2018 von Volker Dombrowski

Geschäftsstelle bleibt auch diese Woche geschlossen.

Gute Besserung für Steffi.

Verein 10.07.2018 von Volker Dombrowski

Geschäftsstelle geschlossen

Krankheitsbedingt bleibt die Geschäftsstelle heute geschlossen.

Verein 02.07.2018 von Admin

Saisonende - Daten gesichert und im Archiv

Die neue Saison kann beginnen! Die Daten wurden ins Archiv verschoben, ab sofort können die neuen Daten eingepflegt werden. Viel Erfolg in der neuen Saison wünscht Comav.de!

Um die Daten der letzten Saison einsehen zu können, besucht einfach das Archiv der jeweiligen Abteilung.

Verein 28.06.2018 von Admin

ACHTUNG --> Saisonende!

Am kommenden Wochenende werden die Statistiken der abgelaufenen Saison gelöscht! Bitte aktualisieren Sie die Mannschaftsseiten, damit die gespeicherten Saisondaten korrekt sind! Letzte Änderungen sind bis Samstag, 30.06.2018 um 20:00 Uhr, möglich.

Alle Ergebnisse und Stenogramme werden gelöscht und in PDFs archiviert!

Die Spieler bleiben in den Mannschaften werden jedoch auf jeweils 0 Tore und Einsätze gestellt! Wichtig: Termine, News, Seiten etc. sind davon nicht betroffen. 

Für die Dauer der Arbeiten bleibt der Login gesperrt, eine entsprechende Freigabe wird unter News veröffentlicht.

Verein 05.04.2018 von Klaus Dreyer

Ligatrainer Hasan Akgün hört zum Saisonende auf!

Nach 3,5 erfolgreichen Jahren als verantwortlicher Trainer der 1. Ligamannschaft von TuS Hamburg beendet Hasan Akgün sein Engagement beim der derzeitigen Tabellenfünften der Bezirksliga Ost zum Saisonende.

Ab Januar 2014 war Akgün als Co-Trainer von Lukas Baumann aktiv, den er bereits im Oktober 2014 auf dem Chefposten beerbte. Seither etablierte Akgün trotz schwieriger Bedingungen im Vereinsumfeld die Mannschaft vom Gesundbrunnen zu einer festen Größe in der Bezirksliga Ost.

„Nach knapp 4 Jahren ist es an der Zeit, neue Reizpunkte sowohl für mich als auch für die Mannschaft zu setzen. Deswegen habe ich mich entschlossen, die Verantwortung zur neuen Saison in andere Hände zu geben. Die letzten Jahre waren anstrengend, haben mir aber auch sehr viel Spaß gemacht. Wir haben hier in der Mannschaft immer echte Typen gehabt, der Zusammenhalt und die Stimmung insbesondere nach den Heimspielen in der mittlerweile legendären Ligakabine sind einzigartig. Jetzt werden wir bis zum Saisonende richtig Gas geben und das Optimale rausholen“, resümiert Akgün.

Wer die Mannschaft zur neuen Saison übernimmt, ist noch offen. Der 1. Vorsitzende Klaus Dreyer dazu: „Wir respektieren die Entscheidung von Hasan und sind dankbar für das, was er in den letzten Jahren geleistet hat. Jetzt gilt es, die beste Lösung für die neue Saison zu finden.“

Verein 17.03.2018 von Klaus Dreyer

Jahreshauptversammlung 2018

Liebe Mitglieder!

Hiermit laden wir alle Vereinsmitglieder zur Jahreshauptversammlung am

                         Donnerstag, 26. April 2018 um 19:00 Uhr

in der TuS-Tennisabteilung, Von-Graffen-Str.10, ein.

Tagesordnung der Mitgliederversammlung am 26. April 2018

  1. Begrüßung und Feststellung der Zahl der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder.
  2. Genehmigung der Niederschrift der letzten Mitgliederversammlung vom 19. April 2017
  3. Ehrungen
  4. Jahresbericht des Vorstandes und der Ausschüsse
  5. Rechnungslegung für das Jahr 2017
  6. Bericht der Kassenprüfer
  7. Entlastung des Vorstandes und der Ausschüsse
  8. Genehmigung des Haushaltplanes 2018
  9. Neuwahlen
    1. 1. Vorsitzender
    2. 2. Schatzmeister
    3. 1. Schriftführer
    4. Wahl von Beisitzern
    5. Wahl der Ausschüsse
    6. Wahl von Kassenprüfern
  10. Anträge
  11. Verschiedenes

Anträge für die Tagesordnung sind spätestens bis zum 29. März 2018 an den Vereinsvorstand schriftlich einzureichen. Wir hoffen, dass viele unserer Mitglieder an dieser ordentlichen Mitgliederversammlung teilnehmen werden.

Der Vorstand             

gez. Klaus Dreyer
1. Vorsitzender

Zurück 1
Beitragsarchiv